Fassaden-Markise

Neuer Artikel

WAREMA Fassaden-Markisen können auch an schrägen Fassadenflächen montiert werden. 

Flexibilität und technische Finesse machen sie zu einer professionellen Sonnenschutz-Variante für moderne Objekt-Fassaden

Mehr Infos

Mehr Infos

Fassaden-Markise Typ 201 - 204

WAREMA Fassaden-Markisen passen sich fast jeder Fassade harmonisch an. Die Markise eignet sich besonders für die Verschattung von schrägen und senkrechten Fassadenflächen. Sie kann auch über mehrere Geschosse dem Verlauf der Fassade angepasst werden.

Die Fassaden-Markise läuft in ihren Führungsschienen perfekt vor senkrechten und schrägen Fensterflächen und benötigt nur 30° Neigung im Schrägbereich.
Fassaden-Markisen Typ 201 und Markisoletten Typ 101 können optimal miteinander kombiniert werden. Sie werden sowohl im Wohn- als auch im Objektbereich gerne angewendet.
Es sind folgende Ausführungen lieferbar:

  • 201 = senkrecht
  • 202 = schräg
  • 203 = schräg-senkrecht
  • 204 = senkrecht-schräg

Steckbrief

max. Breite 2500 - 4000 mm*
Neigungswinkel min. 30°
max. Höhe 3000 - 5000 mm*
Gekuppelte Markisen Motor: max. 3 Anlagen
Kurbel: max. 2 Anlagen
Mögliche Antriebe Kurbel
oder Motor
Leitrohr Ø 40 mm
Fallrohr Ø 40 mm
Blenden Ø 150 mm
Hier können Aluminium- und Acrylglas-Blenden eingesetzt werden
Stoffauswahl
Führungsschienen Rundprofil bzw. C-Profil
Gestellfarben

Gemäß WAREMA Farbwelt

* Stoffabhängig
** Nur für Typ 201 und Typ 202


Fassaden-Markise Typ 207

Die WAREMA Edelstahl-Fassaden-Markise ist eine gelungene, filigrane Ausführung in der Typenreihe der Fassaden-Markisen.

Vorteilhaft wirkt sich der schmale Tuchspalt zwischen dem schlanken Führungsrohr und der Stoffaußenkante aus. Dadurch können Flächen optimal auch bei Pfosten-Riegel-Fassaden verschattet werden.

Edelstahl wird gegenwärtig in der Architektur bevorzugt eingesetzt. Für den besonders exklusiven Anspruch stehen 4 verschiedene Edelstahlgewebe zur Verfügung, die unterschiedliche Anforderungen erfüllen.

Steckbrief

Max. Breite 2500 - 3000 mm*
Max. Höhe 2500 - 3000 mm*
Gekuppelte Markisen Motor: max. 3 Anlagen
Kurbel: max. 2 Anlagen
Mögliche Antriebe Kurbel
oder Motor
Fallrohr Ø 40 mm
Blenden Ø 150 mm
Hier können Aluminium- und Acrylglas-Blenden eingesetzt werden
Stoffauswahl
Führungsschienen Stahldrahtlitze mit Nocken- bzw. Stabführung Ø 8 bzw. 15 mm
Gestell

Gemäß WAREMA Farbwelt

* Abhängig von Stoff und Führungsstab

Fassaden-Markise Typ 209/ 209 WDVS

WAREMA Fassaden-Markisen passen sich fast jeder Fassade harmonisch an. Die Markise eignet sich besonders für die Verschattung von senkrechten Fassadenflächen.

Fassaden-Markisen Typ 209 und Markisoletten Typ 109 können optimal miteinander kombiniert werden. Sie werden sowohl im Wohn- als auch im Objektbereich gerne angewendet.

Alternativ ist der Typ 209 für die Integration in ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) geeignet. Blende und Führungsschienen sind einputzbar und runden das Fassadenbild perfekt ab.

  • Steckbrief Typ 209
    Max. Breite 2.500 mm*
    Max. Höhe 3.000 mm*
    Gekuppelte Anlagen Motor: max. 3 Anlagen
    Kurbel: max. 2 Anlagen
    Antrieb Kurbel oder Motor
    Leitrohr  Ø 30 mm
    Fallrohr Ø 30 mm
    Blenden Ø 110 mm
    Es können Aluminium- und Acrylglas-Blenden eingesetzt werden
    Führungsschienen Rundführungsschiene und Führungsschiene mit C-Nut, Stahldrahtlitze mit Nocken und Stab Ø 8 mm
    Stoffauswahl

    Acryl-Stoffe
    Soltis 92
    Screen
    WAREMA SecuTex-Gewebe A2

    Gestellfarben Gemäß WAREMA Farbwelt